KÜCHL QUARTETT (WIENER MUSIKVEREIN QUARTETT)

Photo (c) Winnie Küchl

Das Küchl-Quartett wurde 1973 gegründet. Seit 1976 gestaltet es einen eigenen Abonnementzyklus der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien und setzt so die seit 1849 bestehende Tradition eines Quartett-Zyklus im Musikverein fort. Aus diesem Grunde tritt das Ensamble – speziell im Ausland und auf Platten auch als „Wiener Musikvereinquartett“ auf. 1978 wurde ihm die Mozart – Medaille der Mozart Gemeinde Wien verliehen.

Das Quartett konzertiert häufig im in- und Ausland und wirkte bei den Wiener Festwochen, den Salzburger Festspielen und der Salzburger Mozartwoche, dem Carinthischen Sommer Ossiach sowie bei Festivals in Passau, Bologna, Montreux und Flandern mit.     

In verschiedenen Kammermusik Formationen hat es auch mehrere Schallplatten aufgenommen Fast alle wichtigen Werke der klassischen Quartettliteratur standen im Laufe der Jahre auf dem Programm. Die Werke der Wiener Klassik bilden dabei einen Schwerpunkt des Repertoires doch werden auch immer wieder Kompositionen des 20. Jahrhunderts aufgeführt. Zahlreiche CD Einspielungen u. a. sämtlicher Streichquartette L. v. Beethovens.

 

Rainer Küchl   1. Violine

 

 

Daniel Froschauer  2. Violine

 

 

Heinrich Koll       Viola

Soloviola Wr. Philharmoniker 

Geboren in Wien 1951 

Studium an der Musikhochschule Wien bei Fr. Prof. Steinbauer und Prof. Samohyl. 

1975 Diplom mit Auszeichnung.  

Im selben Jahr Solobratschist des N.Ö.Tonkünstlerorchesters. 

1976 – 1980 Solobratschist der Wr. Symphoniker. 

1980 Nah Ost Tournee als Solist. 

Solistische Auftritte mit den N.Ö. Tonkünstlern und anderen Orchestern.  

Seit 1980 Solobratschist des Staatsopernorchesters und der Wr. Philharmoniker. 

Seit 1987 Mitglied des Musikverein Quartetts ( Küchl Quartetts ) mit einem Zyklus im Musikverein. 

Seit 2007 regelmäßige Konzerte mit den Töchtern als Koll Trio im Musikverein sowie Tourneen nach USA und Japan. 

Mit den Wr. Philharmonikern Konzerte als Solist, unter anderem bei der Salzburger Mozartwoche und Mozarts „Concertante“ mit Rainer Küchl und Zubin Mehta bei der Eröffnung des Mozartjahres 1991 im Wiener Musikverein. 

Im selben Jahr Richard Strauß’s Don Quixote CD – Aufnahme mit Franz Bartolomey und Andre Previn.  

Es folgte eine Aufführung des selben Werkes zusammen mit Mstislaw Rostropowitsch und Seji Ozawa. 

Solo CD Aufnahme in der Reihe Philharmonische Solisten. 

Es folgte die Aufführung der „Concertanten“ von Mozart in Spanien. 

Das selbe Werk im Wr. Musikverein mit Zubin Mehta. 

Soloauftritt mit Don Quixote in Nagoya, Japan. 

Im Rahmen der Philharmonischen Abonnements Bruch Doppelkonzert mit Ernst Ottensamer. 

Seit mehreren Jahren Dozent mit solistischen und kammermusikalischen Auftritten  beim Pacific Music Festival Sapporo in Japan. 

Masterclasses an der Manhattan School of Music N.Y., an der USC in Los Angeles und in Berkeley. 

 

Robert Nagy   Violoncello

Born in Hungary in 1966, he began taking cello lessons at 7. At 12 he won first place at Hungary Junior Competition. He studied cello under Professors Csaba Onczay and Miklós Perényi at the Franz Liszt Music Academy in Budapest. He won first place and the Grand Prix at the Popper Competition, and immediately afterwards the International Florian Prize in Venice. At the same time he was active as a principal cellist in the Gustav Mahler Youth Orchestra under conductor Claudio Abbado. 

He graduated from the performing and pedagogical classes of the college in  Budapest 1989 with excellent results and studied further under Professor Wolfgang Herzer at Vienna Musikhochschule. In 1990 he was appointed principal cellist of the Niederösterreichisches Tonkünstlerorchester, before becoming a member of Vienna State Opera Orchestra (Vienna Philharmonic) in 1992. In 2005 he became the principal cellist of the Vienna Philharmonic Orchestra. 

From October 2009 on he was appointed to be professor at the University of Music and Performing Arts in Vienna.   

2012 became a member of the Küchl Quartett (Musikvereinsquartett).  

He is active as a soloist and member of different chamber music ensembles in all over Europe and made numerous tours to Japan. He has recorded beside Camerata Tokyo on labels such as  Hungaroton and Preludio. 

He holds masterclasses regularly in Europa, Korea and USA.